14. April 2010, Stadion an der Meldorfer Straße, Endstand 1:2

 

Vor dem Spiel hatte die Dithmarscher Landeszeitung mit einem massiven Einfall der "berüchtigten Kieler Hooligans" gerechnet und, durch das Holstein Forum "gut" informiert, davor gewarnt dass diese angekündigt hätten,„dass Heide brennen wird“. Man rechnete also zurecht mit dem Untergang, einem Inferno, der Hölle. Als Kieler ging man dafür im Gegenzug von einem massivem Polzeiaufgebot aus.

In Heide angekommen, sah man dann auch schon den Polizeihubschrauber...

 

verkohlt

Das Werk der berüchtigten Holstein Hooligans? - CSI Heide ermittelt.

 

...der sich allerdings wohl eher aus anderen Gründen in der Luft befand. Auch ansonsten hielt sich die Polizeipräsenz rund um die Meldorfer Straße extrem in Grenzen.

Im Endeffekt war es nur ein extrem entspannter, sonniger Abend an der Westküste, in einem der schönsten Stadien der Schleswig-Holstein-Liga mit lecker Schnitzelbrötchen, Holsten Edel, Eis und vielem, was das Herz begehrte. Das Spiel konnte das Niveau des Caterings zwar nicht ganz halten, aber immerhin konnte man nach einem 1:0-Rückstand noch dank eines großen Schlussspurts einen leistungsgerechten 2:1-Sieg einfahren.

Hässlich an diesem Tag nur die West Coast Ultràs des HSVs. Aber zum Glück war ja unser Fanbetreuer vor Ort, der mit szenetypischen Zeichen die Situation geschickt entschärfen konnte.

 

Bilder aus Heide hier.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok