Da will man ein Frühstück abstauben, fährt seinen Kumpel "kurz" zum Holsteinstadion und bleibt im Endeffekt den ganzen Tag aus Solidarität da. Naja, nicht nur aus Solidarität, denn schließlich konnte man den ganze Tag bekannte Gesichter treffen, schnacken und sich freuen, dass ein großer Teil der Pokalkarten an Blau-Weiß-Rot geht.

 

ksv_dkvorverkauf_03

 

Insgesamt sowieso eine erstaunlich entspannte Athmosphäre, auch weil Wolle Schwenke am Ende noch Heißgetränke an die Wartenden verteilte und die Vergabe der Stehplatzdauerkarten unkonventionell gelöst wurde.

 

Als kleines Weihnachtsgeschenk von Calcio Culinaria: Wie aus den ersten Runden gewohnt, gibt es für alle, die das Spiel "Holstein vs. Mainz" aufgezeichnet haben, auch diesmal ein DVD-Cover passend zur Pokalsensation.

 

Vollbildaufzeichnung 26.12.2011 172321.bmp

Auf das Bild klicken für den pdf-Download.

Wir melden uns ab in die Winterpause. Ihr hört spätestens aus dem Trainingslager in Side von uns. 

 

xmas2012

21. Dezember 2011, Endstand 2:0

 

Irgendwann fehlen einem einfach die Worte - völlig berauscht von diesem unglaublichen Team. So richtig realisiert man noch gar nicht, was passiert ist: Sieg!

 

steve

 

Unglaublich, aber wahr. Wir stehen in der Runde der besten acht(!) Teams in Deutschland. Wir haben wieder zu null gespielt. Wir sind die wahren Cupfighter. Wir sind Europapokal!

 

Alle Bilder in der Galerie.

1. FSV Mainz 05 - eine Gegnervorstellung

 

Holstein bittet zum dritten Mal zum Tanz und zu Gast im Achtelfinale des DFB-Pokals ist Mainz 05. Und die sind, wie man bekanntermaßen weiß, ja "nur ein Karnevalsverein". Als Schmähgesang sicher ungefähr genau so kreativ , wie Frage nach Färbung und Geruch von Fischen in Bremen, doch wer clever ist, nimmt solchen Beleidigungen den Wind aus den Segeln, macht die vermeintliche Schmähung zum Image und lässt das Lied ganz hochoffiziell im Stadion abspielen. Immer offensiv die Sachen angehen, das könnte sowieso ein gutes Motto für den Verein sein, dessen Wurzeln bis in den Sommer des Jahres 1905 zurückgehen, als ein damals noch namensloser Verein gegen den FC Germania Gustavsburg mit 5:3 gewann.

 

mainz05_logo

 

Wenig später bekam das Kind dann auch einen Namen, der 1. Mainzer Fußballclub „Hassia“ 05 war geboren. Somit kann der "Karnelvalsverein" immerhin auf eine 106jährige Geschichte zurückblicken