FishnChips

 

CCK presents die beste Berichte from the Motherland of Football. Many Thanks to alle unsere Autoren, especially to Herrn Woloszyn, who diese category seine life durch many Berichte von die Insel verdankt! Und best wishes to the verrückte Lads in London!

London – nach Kiel wahrscheinlich die zweitbeste Stadt der Welt und immer einen Ausflug wert. Selbst dann wenn dein englischer Freund sagt: „No football this weekend“. Nun gut, im Vorfeld der eigenen Hochzeit kann man schon einmal das FA Cup Finale, die FA Non League Finals, sowie diverse weitere Amateurspiele übersehen. Also zum Glück doch Fußball, wobei die Wahl auf die Non-League-Finals fiel. Zum ersten Mal sollten die Finale der beiden kleineren Pokalwettbewerbe FA Vase und FA Trophy an einem Tag ausgespielt werden, der passende Ort hierfür natürlich das Wembleystadion. Karten hatte der eingangs bereits erwähnte Freund bestellt, Zitat:“I booked you for the Grimsby Town FC Section. They're from a harbour town, you're from a harbour town. That should fit.“ oder kurz gesagt: Menschen von der Küste verstehen sich.

 

20160522 105417

 

DSC 5855

 

DSC 5968

 

DSC 6088

 

Nach Ankunft im United Kingdom am Donnerstag und der eingangs breits erwähnten Hochzeit am Freitag, gibt es am Sonnabend schon mal ein kleines Aufwärmsprogramm in Sachen Fußball. Am Abend steht nämlich das FA Cup Finale zwischen Manchester United und Crystal Palace an. Besonders die Anhänger der in Süd-London beheimateten „Eagles“ bzw. „Glaziers“ (die beiden Spitznamen von Palace) finden sich schon tagsüber vor dem Pubs der Hauptstadt ein. Als Treffpunkt vor der Weiterreise nach Wembley dient der Platz vor den ehemaligen Markthallen von Covent Garden, wo bereits ziemlich gute Stimmung herrscht und diverse Bier und Cider konsumiert werden. Typisch englisch alles, doch lässt sich eine Besonderheit feststellen: Mit den „Homesdale Fanatics“ gibt es bei Crystal Palace die einzige Ultràgruppierung im englischen Profifußball. Das fällt nicht nur durch den Kleidungsstil auf, sondern setzt sich auch beim Support während des Spiels fort. Dies wird von der norddeutschen Reisegruppe nach einem Zwischenstopp im Fish&Chips-Shop in einem Pub in der Nähe vom Bahnhof Paddington verfolgt. Hier anwesdend sind, erkennbar an Schals und Reaktionen, Anhänger beider Vereine, die zwar einige Schmähungen in Richtung der jeweils anderen Seite austauschen, aber keinesfalls in einer aggressiven Weise. Am Ende gibt es für die Minderheit der Manchester United Supporter ein Schulterklopfen, die Palace-Fans sind enttäuscht, aber nicht am Boden zerstört. Man sei ans Scheitern gewöhnt, wurde uns bereits nachmittags erklärt.

 

DSC 6091

 

DSC 6097

 

DSC 6100

 

DSC 6106

 

DSC 6115

 

DSC 6129

 

DSC 6134

 

DSC 6135

 

DSC 6144

 

DSC 6156

 

DSC 6167

 

DSC 6177

 

DSC 6196

 

DSC 6202

 

DSC 6227

 

DSC 6199

 

DSC 6245

Ewood Park, 1. März 2016, Endstand: 2:1

 

01

 

Zunächst verschiebt eine Alarmübung ein erneutes Shoppingerlebnis im Arndale Centre nach hinten. So wird sich die Zeit zunächst im „The Old Wellington“ bei einem Frühstückspint vertrieben.

 

Nächster Stop ist das National Football Museum. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne genommen. Wir zahlen jeweils 5,- GBP und erwerben damit …

 

02

 

03

 

...die Berechtigung mit dem FA Cup und dem Premier League trophy rum zu posen…

 

04

 

...und unsere müden Körper beim „Football Plus+“ wieder etwas in Wallung zu bringen. Hier kann man z. B. gegen einen Leinwand-Torwart Elfmeter schießen oder beim „Pass Master“ den Tiki-Taka-Gott spielen. Ganz amüsant!

 

05

 

Auch der Rest der Ausstellung kann mit interessanten Exponaten der nationalen und internationalen Fußballgeschichte aufwarten. Kleiner Tipp für Menschen, die spontan Karten für ManCity oder ManU benötigen: Das Museum verkauft für jedes Heimspiel der beiden Clubs Tickets. Für das United-Spiel am Folgetag hätten wir noch Eintrittskarten zu einem fairen Kurs erhalten.

 

06

 

07

 

08

 

09

 

10

 

11

 

Später am Tag geht es dann per Bahn nach Blackburn, wo das Championship der Blackburn Rovers gegen Middelsbrough angesetzt ist.

Tameside Stadium, 29. Februar 2016, Endstand: 1:3
 
Beim letzten Besuch auf der Insel erhielten wir von Stuart einen sehr wichtigen Hinweis: „It’s a law to drink on the train.“ Nun gut. Als gesetzestreue Touris wollen wir uns natürlich auch auf dem Weg von London nach Manchester daran halten.
 
01
 
Nachdem die übliche Travelodge bezogen ist, wird im The Crown & Kettle-Pub nachgetankt und sich über die im Vergleich zu London humanen Pint-Preise gefreut. Später am Tag treffen wir uns mit Richard und seinem Sohn Tom, um mit den beiden das Spiel der National League North (Level 6 auf der Fußball-Pyramide) zwischen Curzon Ashton FC und Solihull Moors FC zu besuchen.
 
02
 
Vor dem 2005 von Sir Alex Ferguson eingeweihten Tameside Stadium wird man von drei Weltmeistern empfangen, die in Ashton bzw. Denton geboren wurden.
 
03
 
04
 
Einlass erhält man für 10,- GBP, Eintrittskarten gibt es leider nicht.
 
05
 
Das Stadion verfügt über eine überdachte Sitzplatztribüne mit 524 Plätzen, sowie …
Brisbane Road, 27. Februar 2016, Endstand: 2:0
 
01
 
An Tag 2 in London geht es nach einer kleinen Shoppingtour für die Hälfte der Reisegruppe zum League Two-Spiel zwischen Leyton Orient und Crawley Town, wo zunächst die familiäre Atmosphäre im Supporters Pub unter der neuen Haupttribüne bei ein, zwei Pints genossen wird.
 
02
 
03
 
04
 
Das Spiel vor 4610 Zuschauer kann Leyton Orient verdient mit 2:0 für sich entscheiden. Spielertrainer Kevin Nolan setzt dabei, sehr zum Leidwesen eines auf ihn wettenden Mitfahrers, keine großen Akzente. Erwähnenswert ist noch der Führungstreffer in der ersten Halbzeit von Armand Gnanduillet, der einen Drehschuss aus 20 Metern in die Maschen drischt. Kategorie Tor des Monats.
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
11
 
Abends zieht es die mittlerweile wieder komplettierte Reisegruppe zum abgerockten Wimbledon Stadium, welches im Sommer 2016 abgerissen wird und Wohnraum weichen muss. Wer jetzt an Tennis denkt ist schief gewickelt. Es wartet das heimliche Highlight des Tages auf die Wettsüchtigen unter uns. Bier, Wetten auf Windhunde, working class. Als Millionär ist leider niemand von uns zurückgekommen, eine nette Abendunterhaltung mit Freunden kann man sich hier aber geben. #lovethedogs
 
12
Stamford Bridge, 26. Februar 2016, Endstand: 2:1
 
01
 
Die Stamford Bridge für 5,- GBP kreuzen? Ist dank der Ansetzung des FA Youth Cup-Viertelfinales zwischen dem Titelverteidiger Chelsea FC U18 und Reading FC U18 möglich.
 
02
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
Nach dem Organisieren der Tickets für das Spiel am Abend gibt es noch ein kleines Kulturprogramm zu bewältigen. Für 12,- Pfund gibt’s bei Fuller’s einen interessanten Einblick in deren Braukunst. Beim abschließenden tasting darf sich für eine gute Viertelstunde durch das komplette Sortiment getrunken werden. Empfehlung!
 
10