28. März 2009, Stadion OSiR Wyspiarz, Świnoujście, Endstand 0:0

 

Świnoujście ist die westlichste Möglichkeit höherklassigen Fußball in  Polen zu sehen, denn die Stadt liegt auf dem östlichen Teil der Insel Usedom und das Stadion liegt Luftlinie ungefähr 1 1/2 Kilometer von der Grenze entfernt. Und an diesen Wochenende stand das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Lódz an.

 

plakat

 

Glück übrigens, dass wir den direkten Weg wählten und nicht den, den das Navigationssystem uns vorgeschlagen hatte (hat uns über 3 Stunden Umweg erspart). So waren wir schon Mittag am Ziel, also noch genug Zeit ein wenig einzukaufen (Wurst, geröstete Sonnenblumenkerne und Karamellbonbons statt Zigaretten und Anabolika) und einheimische Spezialitäten zu kosten.

 

lecker

 

Danach vorbei an dem in Kolonne unter Polizeibegleitung anrückenden  Lódz-Auswärtsanhang...

 

lodz

 

...auf zum kleinen, aber in den letzten Jahren komplett renovierten und modernisierten Stadion von Flota. 4500 Leute fassen die blauen und weißen Sitzschalen auf beiden Seiten des Spielfelds, die auf der Gegengerade den Schriftzug FLOTA ergeben, ansonsten kann das Stadion hauptsächlich mit seiner Anzeigetafel und der schönen Lage mitten im Park punkten, Flutlicht und Überdachung fehlen hingegen vollständig. Dach wäre spätestens zur 2. Halbzeit schön gewesen, als es doch etwas stärker regnete.Bis zum Anpfiff ist der Laden gut gefüllt, besonders der Gästeblock platzt aus allen Nähten...

 

lodz02

 

...durchweg Stimmung machen aber die Ultras von Flota. Unterstützung haben sie dabei an diesem Tag vom Ersatztorhüter bekommen, der eine große Tasche in den Block reicht. Deren Inhalt entpuppt sich später als diverse Pyros, für die Show damit spendet das gesamte Stadion großen Applaus (auch mal was Interessantes, gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussion in Deutschland).

 

pyro

 

Zum Beginn des Spiels gibt's aber erstmal Konfetti en masse...

 

konfetti

 

...später sorgen nochmal blaue und weiße Luftballons für eine Spielunterbrechung (und für Erheiterung, da ein vom leichten Wind getriebener Ballon deutlich schneller ist, als  ein polnischer Ordner.

 

ballon

 

Das Spiel ist von Beginn an ein Kampfspiel, es wird alles weggegrätscht, was geht. Auch gerne mal nur der Gegner, wofür es dann im Höchstfall gelb gibt - meistens allerdings nicht einmal nen Freistoss. Allerdings beschwert sich niemand, von daher scheint das in Polen so okay zu sein. Lódz kann seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden, selbst als Flota nach einem eher harmlosen Foul nur noch zu zehnt ist, kann Widzew den Gastgeber kaum unter Druck setzen.

 

jubel

 

Von daher ein gerechtes 0:0 am Ende, Świnoujście gingen am Ende auf dem tiefen Rasen wohl auch ein wenig die Kräfte aus. Fazit: Trotz des torlosen Remis ein sehr lohnenswertes Spiel. Außerdem sehr guter Support im Stadion - dafür hat der anwesende Teil der Gegengerade dann auch gerne für die nächste Choreo gespendet.

Außerdem schmeckt polnische Grützwurst vom Grill um vieles besser, als gedacht. (:

lecker

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.