2. April 2009, Monjasa Park, Endstand 1:1

 

fredericia

 

Den ersten richtig schöne Frühlingstag im Jahr kann man als Kieler entweder dafür nutzen, im Park zu Grillen – oder man fährt nach Dänemark und schaut sich Fußball an.

 

lfasupport

 

Genauer gesagt gab’s an diesem Donnerstag Abend die Zweitliga-Partie zwischen dem FC Fredericia und der Lolland Falster Alliancen, die gerade relativ deutlich auf einem Abstiegsplatz steht. Der deutliche Abstand zum rettenden Ufer hielt aber drei unverzagte LFA-Supporter davon ab, mit Trommel und Jagdhorn gut Stimmung zu machen.

 

wurst

 

Das Heimpublikum war da etwas ruhiger und genoss, wie wir auch, eher eine leckere Grillwurst und die schon gut wärmende Sonne. Das Spiel war eher mittelmäßig, auch wenn die Hausherren ständig versuchten, Druck auf das Tor der LAF auszuüben. Das gelang nur phasenweise gut, sehr gut allerdings in der 20. Minute als Rasmus Katholm nach einem Freistoß unhaltbar einnetzte.

 

sonnenuntergang

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte verschwand dann leider die Sonne und auch die Überlegenheit der Gastgeber. Logische Konsequenz war dann der Ausgleich sieben Minuten nach Wiederanpfiff.Danach verlagerte sich das Interesse des Publikums vom Spiel weg, hin zum aufziehenden Nebel. Spätestens ab der 70. Minute konnte man Wetten abschließen, wie lange man das Tor auf der anderen Seite noch sehen können würde. Fünf Minuten später war es dann verschwunden und ab der 80. Minute war das halbe Stadion nicht mehr zu sehen.

the fog

 

Der Schiedsrichter hatte wohl aber auch keine Lust auf Spielabbruch und ließ die letzten Minuten unter absolut irregulären Verhältnissen zu Ende spielen. Endresultat ging in Ordnung, nützt aber keiner der beiden Mannschaften was.

Noch kleine lustige Begebenheit am Rande: Nach einem Frusttritt eines Spielers gegen den Pfosten war ein Tor eine zeitlang deutlich nach hinten verrückt und musste von einem Ordner wieder in Position gezogen werden. Hab ich so im Profifußball auch noch nicht gesehen.

 

tor

 

Mehr Bilder aus Fredericia hier.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.