27. August 2008, Kolding Stadion, Endstand 1:3

 

Danebro

 

Was kann es an einem Mittwoch Abend Schöneres geben, als ein bisschen Fußball zu schauen. Okay, man hätte auch auf der Couch im warmen Zuhause bleiben und sich das Scheitern von Schalke in der CL-Quali anschauen können, aber es ist doch einfach viel genialer sich bei Nieselregen ein dänisches Zweitligaspiel anzuschauen.

 Ziel war diesmal das Kolding Stadion, das, man mag es bei dem Namen schon vermuten, die Heimspielstätte von Kolding FC ist. Die ganze Anlage wirkt einerseits sehr familiär (bezahlt wird direkt am Eingang, Eintrittskarten gibt es nicht) und auch etwas zusammenstückelt (es gibt drei verschiedene, überdachte Tribünen: eine große, moderne Haupttribüne mit Sitzplätzen und einem Gästekäfig, dann auf der Gegengerade eine schmucke, alte Holztribüne, wo sich die Supporter vom Kolding sammelten und noch eine kleine, überdachte Stehplatztribüne hinter einem der Tore). Ingesamt bietet das Stadion 10000 Leuten Platz, diese Zahl wird aber wohl eher selten erreicht, zumindest würde es die Stadiongastronomie bestehend aus einer Hot-Dog-Bude und einem Grillstand auf eine harte Probe stellen.

koldingstadion01

koldingstadion02

An diesem Mittwoch Abend hatten sich jedenfalls nur rund 500 Fußballfans dort eingefunden (davon gut 50 Anhänger aus Viborg, die guten Support machten), was wohl vor allem daran lag, dass Koldings Start in die neue Zweitligasaison bis zu diesem Spiel alles andere als positiv verlaufen war. Zwei Niederlagen aus zwei Spielen und 0:7 Tore sind wohl eher ein klassischer Fehlstart - und nach gespielten 3 Minuten setzte sich diese Serie fort und zur Halbzeit führte der Gast sogar schon mit 2:0.

kolding01

Nach der Halbzeitpause kamen die Hausherren dann aber deutlich besser ins Spiel - trotz grausamer Abschlussschwäche gelang irgendwie der 1:2-Anschlusstreffer, der von den Kolding-Fans begeistert gefeiert wurde (mit Polonäse samt Steckenpferd entlang der Gegengerade). Diese kurze Stärkephase wurde allerdings von den Viborgern recht schnell beendet - wunderbar geschossene Ecke, Kopfball und es stand 3:1 für den Tabellenzweiten.

koldingfans

kolding03

Von da an war die Stimmung bei den Heimfans ungefähr so gut, wie der dänische Sommer - die Viborger feierten hingegen nach dem Abpfiff den Auswärtssieg.

viborg

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.