Wenn mal sich als Gästefan entschließt, sein Team an die Förde zu begleiten, spricht eigentlich nicht sehr viel dagegen, auch noch die eine oder andere Nacht dranzuhängen. Unterkünfte gibt es eine Vielzahl (je näher die Badesaison rückt, desto voller wird es allerdings) von Budget-freundlich bis hin zu „Man gönnt sich ja sonst nichts"., für jeden ist also was dabei. Hier schon mal ein paar kleine Tipps:

Bekpek Hostel Kiel
Beliebtes, ruhiges Hostel etwas außerhalb der Innenstadt mit naher Autobahnausfahrt.
Distanz zum Stadion: 4,5 km
Distanz in die Innenstadt: 3,0 km
Preis: ab 15€ pro Person
Anfahrt mit ÖPNV:
Linie 34 oder 100/101 bis Dehnckestraße
Informationen: http://www.bekpek-kiel.de

City Hostel Kiel
Kleines, zentrales Hostel am Kieler Europaplatz, in der Nähe der Kieler Fußgängerzone
Distanz zum Stadion: 4,0 km
Distanz zur Innenstadt: 0,0 km
Preis: ab 17€ pro Person
Anfahrt mit ÖPNV:
Diverse Linien bis Andreas-Gayk-Straße
Informationen: http://www.cityhostel-kiel.de/

Haus Sonnenschein
Direkt am Gästeblock des Holstein-Stadions gelegenes, gemütliches Gästehaus
Distanz zum Stadion: 0,0 km
Distanz zur Innenstadt: 4,0 km
Preis: ab 20€ pro Person
Anfahrt mit ÖPNV:
Linie 91 bis Am Stadion
Informationen: http://www.vossis-haus-sonnenschein.de/index2.htm

B&B Hotel Kiel
Neues Hotel der B&B Kette direkt am Bahnhof an der Kieler Förde
Distanz zum Stadion: 5,0 km
Distanz zur Innenstadt: 1,0 km
Preis: ab 30€ pro Person
Anfahrt mit ÖPNV:
Direkt am HBF
Informationen: https://www.hotelbb.de/de/kiel#booking

Hotel Düvelsbek
Nettes Hotel zwischen Innenstadt und Stadion in der Feldstraße
Distanz zum Stadion: 2,0 km
Distanz zur Innenstadt: 3,0 km
Preis: ab 33€ pro Person
Anfahrt mit ÖPNV:
Linie 32/33 bis Yorckstraße
Informationen: http://www.hotel-duevelsbek.de/

Ein weiterer Tipp sind die drei Basic Hotels in Kiel, welche sich auf die Innenstadt verteilen. Sie bieten Übernachtungen ab 34€ pro Person an und liegen günstig im Zentrum der Fördestadt.
Andere Hotels der deutlich höheren Preisklasse sind z.B. das Hotel Atlantic (****) gegenüber des Hauptbahnhofs, das Steigenberger Conti Hansa nördlich der Altstadt, das Hotel Maritim im Stadtteil Düsternbrook mit Blick auf die Kieler Förde oder das Hotel Birke im Westen der Stadt.

Campingplätze gibt es entlang der Förde auch einige zur Auswahl, Zelten am Strand ist übrigens offiziell nicht erlaubt.