Glücklicherweise gibt es inzwischen reichlich Alternativen zu McDonalds und Co. Wer also Appetit auf einen richtig guten Burger hat, kommt inzwischen auch in Kiel auf seine Kosten. Die Gutenbergstraße, einen kleinen Tick abseits der Innenstadt bietet dererlei gleich drei und kann somit guten Gewissens als "Burgerstraße" betitelt werden.

 

Gutenberg
Gutenbergstraße 66
http://www.gutenberg-kiel.de/
Einst befand sich unter dieser Anschrift die Gaststätte "Storchennest". Neben der traditionellen Spielkleidung mit den roten Stutzen, trug der Umstand, dass das Storchennest früher als Vereinslokal der KSV Holstein diente dazu bei, dass sich der Spitzname "Die Störche" für die Mannschaft etablierte. Heute ist hier das Gutenberg beherbergt. Neben einer klassischen Speisekarte mit Schnitzel und Currywurst findet man hier auch eine Burger-Karte mit reichlich Auswahl. Vom klassischen Burger, über die Veggie-Variante bis hin zum Blue Cheese-Special findet jeder etwas für seinen Geschmack. Qualitativ gibt es nichts auszusetzen und auch geschmacklich bekommt man etwas für sein Geld geboten.

Kitty Rock Belly Full
Gutenbergstraße 66
http://kittyrock.de/
Direkt nebenan, sogar noch unter der gleichen Adresse zu finden, befindet sich mit Kitty Rock Belly Full der nächste sehr empfehlenswerte Burgerladen. Hier ist Biofleisch Trumpf, aber Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten und dürfen aus zwischen verschiedenen Veggie-Varianten wählen. Vor allem punktet Kitty Rock aber mit den hausgemachten Soßen und den kreativen Belägen (Rote-Bete-Chips, marinierter Mozzarella,...), die die Burger wirklich unverwechselbar machen.

John's Burger
Gutenbergstraße 16
http://www.johnsburgers.de/
Ein Stück New York in Kiel - anders kann man es nicht nennen. Burgerbrater John ist eigentlich Meeresbiologe und es hat ihn vom Big Apple an die  Kieler Förde verschlagen. Seine Heimat ist allgegenwärtig. Während man auf sein Essen wartet kann in Büchern unterschiedlichster Themen rund um die Stadt geblättert werden. Sind Burger und Fritten erstmal auf dem Tisch ist man endgültig angekommen. Auf klassisch New Yorker Art gebratene Pattys und gute Zutaten aus der Region runden das Geschmackserlebnis ab. Zwar ist die Auswahl auf der Karte eher gering, dafür merkt man mit jedem Bissen, dass sich John und sein Team damit bloß auf die Kernkompetenz - Burger braten - konzentrieren. Unserer Meinung nach der beste Burgerladen in Kiel. Und da es nicht möglich ist, einen Tisch vorab zu reservieren, empfiehlt es sich, etwas Geduld mitzubringen, wenn es darum geht, einen Platz in "Little New York" zu ergattern.

 Burger