Gleich zweimal befand sich diese Woche feinster (Lese-)Stoff aus Hamburg im CCK-Postfach. Einmal aus dem Volkspark und einmal vom Stadtteilverein mit der besonderen Atmosphäre.

 

All to nah - Ausgabe 23

 

alltonah23

 

Die Rede ist natürlich von Altona 93, genauer gesagt von dem hervorragenden Fanzine „All to nah". Das rote Heft ist inzwischen bei der Illuminaten-Ausgabe und so ist das Cover auch vom Film „23 – Nichts ist so wie es scheint" inspiriert. Die restlichen 55 Seiten sind gefüllt mit Geschichten aus der AFC-Welt (unter anderem ein Interview mit dem auch außerhalb der Adolf-Jäger-Kampfbahn bekannten Stadionsprecher „Pyro" Peter), außerdem wird sich auch ein wenig tiefer mit der Materie „Fanzine" beschäftigt. Das schlechte Gewissen plagt den Schreiber ein wenig bei der Kategorie „Mein liebster Fanartikel", da er es mal wieder nicht hinbekommen hat, selbst einen kleinen Beitrag zur aktuellen Ausgabe beizusteuern. Zum Glück haben aber genug andere Fußball-afine Menschen in die Tasten gehauen, um die Leser mit kurzweiligen Geschichten über Lieblingstrikots, hölzerne Sitzschalen und Wuppies (wieder ein Wort gelernt) zu unterhalten. Zwei wunderschöne Sammelbilder sind natürlich auch wieder enthalten – von daher gerne mal zugreifen, wenn man demnächst mal in Hamburg ist (oder Herausgeber Jan via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren).

 

Dröhnbütel - Ausgabe 33

 

droehnbuetel 33

 

Ein bisschen Sorgen hatte man sich ja schon um den „Dröhnbütel" gemacht. Schließlich gab es in der letzten Ausgabe (der ersten nach der Ausgliederung der HSV Fußball AG) eine etwas schwammige Zukunftsprognose für eines der bekanntesten Hopping-Fanzines. Naja, halbes Jahr später flattert nun zum Glück die Ausgabe 33 in die Briefkästen. Und die Auswahl der besuchten Stadien hebt sich dabei (mal wieder) von vielen durchschnittlichen Publikationen zum Thema Groundhopping ab. Verdanken ist dies im besonderen Jojo Liebnau, der ein weiteres Mal zum Lieblingsautor der CCK avanciert. Mongolei, Hong-Kong, Neuseeland, plus die Cook Islands (da muss man auch erstmal fünf Grounds finden) sind sicher nicht die Standard-Kreuze in den Informern und von daher interessanter als der 20ste Bericht vom Belgrader Derby. Insgesamt bringt es der „Bütel" diesmal auf 18 Länder, wobei gerade die Exoten, wie Belize, Iran und Ägypten das gelungene Heft abrunden. Dass diesmal komplett auf Berichte der Spiele des Hamburger SVs verzichtet wird, wirkt sich auf den neutralen Leser eher nicht negativ aus.

 

Zu beziehen ist Ausgabe 33 über den NOFB-Shop.