Was bewegt uns? Worüber ärgern wir uns, worüber freuen wir uns? Was gibt es Neues? Und wie war es eigentlich damals? Das alles und noch viel mehr findet der CCK-Leser hier:

 

 

CCK fordert mehr Percussion!

 

faninfo bremen

 

Im Februar 2001 titelte „Die Welt": „HSV Nachwuchs: Nur die Fassade glänzt". Zwölf Jahre später scheint diese Überschrift aktueller denn je. Denn die U23 steht in der Regionalliga Nord zur Zeit auf einem Abstiegsplatz – mit deutlichem Abstand zum rettenden Ufer und noch hinter Victoria Hamburg oder dem FC Oberneuland, die in der bisherigen Saison nur selten 4.-Liga-Format zeigten. Schlechter in der Tabelle steht nur der VfB Lübeck, dessen Ergebnisse aufgrund des eröffneten Insolvenzverfahrens annulliert wurden, rein von der sportlichen Bilanz würde dem HSV die Rote Laterne gebühren.

 

hsvII weiche 010

 

Ob im Falle eines Abstiegs die Oberliga Hamburg einen adäquaten Rahmen zur Ausbildung zukünftiger Bundesliga-Talente bieten würde, ist zweifelhaft. Vorstandvorsitzender Carl Jarchow befürchtet laut Mopo zumindest des Wegbrechens des Unterbaus, was angesichts des parallel drohenden Rekorddefizits keine guten Rahmenbedingungen für eine langfristige Aufbauarbeit beim Bundesliga-Urgestein bieten würde. Einziger Vorteil wäre, dass sich die Reisekosten für die Zweitvertretung drastisch reduzieren würden.

Cheers auf unser Dreijähriges! Wir trinken einen Cider auf unsere Freunde, Mitfahrer, Kollegen, Gastschreiberlinge, Partnerseiten, Leser, die f*cking best lads in the world und auf den Antrieb des Ganzen, unserer Liebe zum Fußball und der KSV Holstein von 1900 ♥

 

BdayCCK

...oder "und wöchentlich grüßt das Murmeltier".

 

Es gab Zeiten im Fußball, da scherten sich weder Spieler noch Zuschauer ums Wetter. Der rote Ball rollte, egal ob über Wasser, Schnee, Eis, Rasen oder in den Amateurliga auf dem guten alten Granner. Doch dann hielt die Moderne Einzug. Bundesligaspieler wurden zur Ware und daher schützenswert und ausserhalb des Profitums verschwanden zunehmen die Hartplätze. Die Folge: Winterpause.

 

Winter01

 

Zumindest solange die klimatischen Bedingungen dies notwendig machten (Golfstrom sei Dank spielt man in England durch und feiert somit den jährlichen Boxing Day am 2. Weihnachtstag). Im deutschen Profifußball führte man die Winterpause zur Saison 1986/1987 ein. Da trotz schleichender Klimaerwärmung Gefahr für Leib und Leben des neuesten Großeinkaufes bestand und somit zunehmende Spielausfälle drohten, beschloss man also diese meist 3-wöchige Pause. Das brachte natürlich den entscheidenden Vorteil, dass man als Spieler seine Knochen statt der Gefahr von schweren Brüchen, lieber der wärmenden Sonne im Süden aussetzte. Trotz Rasenheizungen und weiteren gut 25 Jahren CO2-Ausstoß hält man daran fest.

 

Unterhalb Liga 2 findet man nur noch selten beheizte Arenen und bringt somit als Fan, trotz größter Entzugserscheinungen, noch Verständnis für die Unterbrechung im Ligabetrieb auf.

Xmas2012
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok