Da seit Holsteins letztem Zweitliga-Abenteuer schon über 30 Jahre her sind und Social Media damals noch in den Kinderschuhen steckte, wollen wir vor dem Beginn der neuen Spielzeit den Anhängern der KSV ein bisschen die Blog-,Podcast und Internetwelt, aber auch das eine oder andere Fanzine der 2. Liga vorstellen. Mit uns zusammen aufgestiegen ist der "Zebrastreifenblog" vom MSV Duisburg.

 

Wer seid ihr, wie lange gibt es Euch schon und für welchen Verein schlägt Euer Herz?

Den Zebrastreifenblog schreibe ich, Ralf Koss, unter dem Pseudonym Kees Jaratz seit dem Sommer 2008. Ich bin Autor und Journalist. Auch wenn in Kiel bei den Zebrastreifen sofort alle an einen anderen Sport denken, mein Herz schlägt für den MSV Duisburg, die Zebras des Fußballs.

 

zebrastreifenblog

 

Weshalb sollte man bei Euch auf der Seite vorbeischauen?

Von Anfang an wollte ich im Zebrastreifenblog über den Fußball und damit auch meine Stadionbesuche nicht nur in sportlicher Perspektive schreiben. Mir geht es beim Blick auf das Spiel um eine Perspektive, die über das Spiel hinausweist. Mir geht es, wenn möglich, auch darum, was uns der Besuch eines Fußballspiels über das Leben zeigt. Fußball als Teil der Kultur eines Landes beschäftigt auch immer wieder. Darüber hinaus erzähle ich im Blog in einer besonderen Rubrik, dem Halbzeitpausengespräch, über Leben und Kultur des Ruhrgebiets, über Literarisches rund um den Fußball und was mir sonst wichtig scheint.

 

Auf welches Stadion (außer dem eigenen) freut ihr Euch in der 2. Bundesliga immer?

Ob jetzt Hamburg mit St. Pauli oder Berlin mit Union mir die liebste Auswärtsfahrt weiß ich erst im Nachhinein. Das liegt nicht nur am Fußball. Beide Auswärtsspiele sind immer auch Gelegenheiten, alte Freunde zu sehen. Paderborn als Lieblingsauswärtsgegner mit Auswärtspunktegarantie für den MSV ist ja leider nicht dabei.

 

Welche Spezialität/welches Bier sollten die Kieler Auswärtsfahrer bei Euch vor Ort probieren (im Stadion oder generell)?

Da ist beim Bier der Klassiker Köpi, das König Pils, das in Duisburg gebraut wird. Und damit der andere Klassiker des Essens, die Currywurst mit Pommes, eine Variation erhält, noch eine Eiscafé-Empfehlung. Wenn ihr eine Stunde Zeit habt und in die Innenstadt geht, gibt es auf der Königstraße, Ecke Düsseldorfer Straße bei Panciera mit das beste Eis, das ich kenne.

 

Warum freut Ihr Euch auf Kiel? Gibt es vielleicht sogar eine persönliche Verbindung zur Stadt an der Förde

Was den Sport angeht, sehe ich dem Spiel des MSV in Kiel mit gemischten Gefühlen entgegen. Mit viel Ruhm haben wir uns bei euch noch nicht bekleckert. Auch wenn es den einen Sieg schon gab, wurde selbst dieser Sieg ja mit einer sehr dürfftigen Leistung in spielerischer Hinsicht errungen. Ihr habt natürlich wahrscheinlich das eleganteste Maskottchen der Liga, in den Proportionen so anders als der Rest. Das gefällt. Persönliche Verbindungen gibt es nicht, aber mit Patrick Wincek ist ja sogar ein alter Duisburger und Fan des MSV vor Ort, der als Handballer anscheinend nicht anders kann, als im Zebra-Trikot zu spielen.