Nach vielen tausend Kilometern, hunderten Stadien und mindestens ebenso vielen Würsten, Nackensteaks und anderen kulinarischen Highlights rund um den Fußball, haben wir beschlossen, ganz nach Vorbild von Non-League Chips "back to the roots" zu gehen. Und zwar mit einem Sammelsurium von absolut delikaten Stadiongedecken, außergewöhnlichen Angeboten und Ausreißern nach unten. Und Ihr dürft dabei mitmachen. Ihr wart beim Fußball und habt DIE Wurst schlechthin gehabt? Das beste Nackensteak gibt es bei Eurem eigenen Verein? Habt Ihr Geheimtipps für die breiteste Versorgungspalette? Oder seid Ihr sogar auf eine absolute "Brätkatastrophe" gestoßen? Dann her damit. Schickt uns ein Foto Eurer Entdeckung. Dazu der Preis, Portionsgröße (aufsteigend 1-10) und Geschmack (aufsteigend 1-10) sowie ein Satz zum Gesamturteil an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir freuen uns auf Eure Beiträge. 

 

 

 

intertuerk

 

Preis: 3,50 EUR
Portionsgröße: 8
Geschmack: 9

 

Der Besucher des Sportplatzes in Kiel Gaarden könnte beim Preis von 3,50 € zunächst denken, dass hier keinen Schnapper mit den Köfte gemacht wurde, doch das mit frischen Zutaten gefüllte Fladenbortviertel ist jeden einzelnen Cent wert. Das Gemüse ist knackig und die türkischen Frikadellen sind extrem köstlich (bei gutem Wetter zudem vom Holzkohlegrill). Auf Wunsch gibt es das Ganze auch mit einer ordentlichen Prise "scharf". Die völlige Abwesenheit von Soßen wurde von allen drei Testern als positiv bewertet, erstens weil es für den Geschmack nicht nötig ist und zweitens, weil dadurch nichts sifft. Ein Highlight der Kieler Stadiongastro, das zudem auch ganz gut sättigt.

 

Nacken

 

Preis: N. N.
Portionsgröße: 8
Geschmack: 7

 

Der schon mehrfach gelobte Nacken aus Kropp kommt mit großen, saftigen Lappen daher. Dazu ein krosses Brötchen. Nicht so ganz kross zeigt sich das Fleisch, daher etwas Abzug. Ansonsten aber top!

 

Frikadelle

 

Preis: 2,50 EUR
Portionsgröße: 7
Geschmack: 9

 

Die Frikadelle, die schmeckt wie bei Mutti - so muss das sein. Ordentlich Zwiebeln drin, gut abgeschmeckt. Würden wir immer wieder kaufen. 

 

Die Waldwiese - einst eine der Adressen im schleswig-holsteinischen Fußball.

 

waldwiese04

 

Enscheidungsspiele (1950 unter anderem zwischen dem Hamburger SV und Union Oberschönweide in der Vorrunde um die Deutsche Meisterschaft), Regionalligapartien des SV Friedrichsort (7.000 Zuschauer kamen zum Derby gegen Holstein Kiel) und zuletzt noch der Hausherr VfB Kiel lockten bis Anfang der Neunziger stattliche Zuschauerkulissen nach Hasse, in ein direkt in der Stadt gelegenes Stadion, das auf beiden Seiten über wunderschöne Stehtraversen verfügt.

Der Gast(ro)tipp von den Blue Kaputtos

 

hirsch_header